Es fließt Blut. Überall ist Blut. Seelische Verletzungen lassen deine Tränen – dein Seelenblut in Strömen fließen. Die Wunden sind zwar unsichtbar, doch nur für die anderen. Du spürst die Wunde in deinem Herzen brennen. Sie brennt unaufhörlich.

Die schlechte Nachricht: Es gibt leider kein Medikament, das seelische Verletzungen heilen kann.

Die gute Nachricht: Es gibt einen Weg, um seelische Verletzungen zu überwinden.

Die beste Nachricht: Du trägst das Rezept für die Heilung bereits in dir.

In diesem Artikel möchte ich dir zeigen was seelische Verletzungen tatsächlich sind und wie du sie überwinden kannst. Es gibt dafür einen guten Weg. Ein Weg der eigentlich ganz einfach ist.

Was sind seelische Verletzungen

Es gibt 2 Wege, wie seelische Verletzungen entstehen können.

Zum einen entstehen sie durch Worte oder Handlungen anderer Menschen.

Jemand sagt etwas zu dir. Diese Worte treffen dich mitten ins Herz.

Stell dir doch mal vor du hast 120 Kilo auf die Waage geschleppt. Dir sind die Fettpolster am Bauch und am Po unangenehm. Du fühlst dich nicht attraktiv. Du haderst mit dir und deinem Übergewicht.

Du bist mit Freunden zusammen. Es wird so dahingeplaudert. Die Stimmung ist gut. Plötzlich sagt jemand in die Runde: „Wer mag denn schon auf Dicke?“

Autsch! Dieser Satz löst in dir ein Gewitter von negativen Gedanken und Gefühlen aus. Du bist zu tiefst seelisch verletzt. Am liebsten würdest du nachhause gehen, eine riesen Tafel Schoki verdrücken und einfach nur darauf losheulen.

Hast du das Bild vor deinem inneren Auge? Großartig. Dann löse dich jetzt von diesem Bild und stell dir doch mal die gleiche Situation nochmal vor. Doch diesmal hast du dein Idealgewicht. Du fühlst dich einfach rund herum wohl. Übergewicht ist kein Thema in deinem Leben. Plötzlich fällt wieder der gleiche Satz. Doch dich lässt das kalt. Du denkst vielleicht: „so sollte mann/frau nicht über dicke Menschen sprechen“, doch diesmal gibt es keine seelische Verletzung in deinem Inneren.

Analysieren wir mal das Ganze:

Was will uns dieses Beispiel zeigen? Genau! Du hast es richtig erkannt. Eine seelische Verletzung tut erst dann weh, wenn du mit dem Thema in Resonanz gehst. Das heißt: Wenn es dein Thema ist, dann schmerzt es auch so richtig.

seelische VerletzungenDie Frage ist also: Warum ist es „dein Thema“

Wie ist es dazu gekommen, dass es zu deinem Thema wurde? Wie entstand diese seelische Verletzugn?

Kannst du meine Gedanken fühlen?

Was war der Auslöser, dass genau „DAS“ dein Thema ist?

Eine schwierige Frage. Ich weiß! Aber es lohnt sich der Antwort nachzugehen. Ich möchte dir hier auch gleich mal eine mögliche Antwort geben:

„Du liebst dich selbst nicht genug!“

Was? Das soll die Antwort sein? Höre ich dich jetzt denken!

Ja! Das ist die Antwort auf die Fragen aller Fragen.

Ich bin der Meinung, dass wir Menschen ein Hauptproblem haben: Die mangelnde Liebe zu sich selbst.

Denn erst wenn du dich selbst bedingungslos annehmen kannst, wirst du

  • glücklicher,
  • selbstbewusster,
  • reicher und
  • schöner

Mit „schöner“ meine ich eine spezielle Schönheit. Nicht die äußere Schönheit. Sondern eine innere Strahlkraft. Diese wird durch wahre Selbstliebe nach Außen treten. Dann wird es egal sein ob du 50 oder 150 Kilo auf die Waage bringst.

Ich gehe sogar soweit und behaupte, dass die wichtigste Aufgabe eines jeden Menschen in seinem Leben darin besteht, eine noch liebevollere Beziehung zu sich selbst aufzubauen.

Eine bedingungsloses Liebe. Keine narzisstische Liebe. Von Narzissten haben wir derzeit schon genug auf der Welt.

Das war die erste Ursache für seelische Verletzungen. Es gibt aber auch noch eine zweite Ursache. Doch die ist etwas unbequem.

Lesetipp: Metta Meditation – Anleitung für Liebe und Güte

Fügst du dir selbst auch seelische Verletzungen zu?

Sei doch mal ehrlich zu dir: Bist es nicht du selbst, der sich ständig seelisch verletzt? In dem du den Worten und Handlungen anderer Menschen Macht über dich gibst?

Ich weiß, das ist harter Tobak. Doch es ist die Wahrheit. Die Worte eines anderen können nur so viel Macht über dich haben, wie du ihnen eben gibst.

Das Gemeine an der Sache ist, dass der Verletzungsprozess in Bruchteilen von Sekunden geschieht. Unser Verstand ist damit überfordert. Meist ist es dem Verstand auch gar nicht bewusst, dass gerade eben eine Verletzung geschehen ist.

Hier spielt der innere Kritiker eine große Rolle. Er ist es nämlich, der dir diese Giftpfeile zuschießt. Er hat da so seine Affenbande, die er losschickt und die machen ganz schön Unordnung in deinem Inneren.

Wenn du also wirklich Seelenfrieden haben möchtest, dann musst du 2 Dinge tun:

  • Bring deinen inneren Kritiker unter deine Kontrolle und
  • Finde einen Weg dich selbst bedingungslos zu lieben. Du musst eine liebevolle Beziehung zu dir selbst aufbauen.

Mein Angebot auf dieser Seite soll dir dabei helfen beides zu erreichen. Denn wenn du das schaffst, wirst du auch keine Probleme mit dem Selbstvertrauen oder mit einem schwachen Selbstbewusstsein mehr haben. Diese Dinge wachsen je mehr du dich selbst liebst.

Lesetipp: Negaitve Gedanken loswerden

Die Liebe zu dir selbst ist der Schlüssel zu einem gelungenen und erfüllten Leben.

Die Angst vor seelischen Verletzungen

Die Angst ist unsere Freundin. Sie hilft uns Gefahren zu erkennen. Sie wird erst zur unerbittlichen Feindin, wenn du ihr zu viel Macht über dich gibst.

Was meinst du ist das Gegenmittel von Angst?

Du meinst Liebe?

Liebe ist zwar immer gut. Aber nicht das wahre Gegenmittel. Das richte Mittel gegen Angst ist Mut! Mut hilft dir die Angst in die Schranken zu weisen.

Mut ist das Gegenmittel bei Angst!

Kennst du diese kugelsicheren Westen aus den Filmen? Ja? Der Held zieht sich diese über und ist beinahe unverletzbar. Die Kugeln prallen an ihm ab. Genauso was brauchen wir auch für unsere Seele.

Wir brauchen also eine Seelen-Giftpfeil-Schutz-Weste.

Mit so einer Weste kann dich niemand mehr verletzen. Vielleicht schaffen wir es diese Weste heute noch für dich herzustellen. Lasse dich überraschen! Denn damit verschwindet auch automatisch die Angst.

Wie heilen seelische Verletzungen

Doch bevor wir uns um diese Weste kümmern, sollten wir uns noch alte Verletzungen ansehen. Denn diese können ganz schön lästig sein. Sie sind richtige Blockaden.

Lesetipp: Seelische Blockaden lösen – auch die hartnäckigen

Wie bereits eingangs erwähnt gibt es dafür keine Pillen. Du musst dich selbst darum kümmern. Ich möchte dir da einen kleinen Auszug aus meiner Kindheit erzählen.

Ich musste schon als Kind sehr viele seelische Verletzungen über mich ergehen lassen. Ich wurde in ein Umfeld geboren, dass für mich nicht wirklich gut war. Von körperlicher und seelischer Gewalt bis Alkoholabhängigkeit meiner Eltern war da so ziemlich alles dabei. Doch ich habe im Laufe meines Seelenheilprozesses viele Dinge gelernt. Ich habe gelernt alte seelische Verletzungen heilen zu lassen.

Aus meiner Erfahrung heraus möchte ich dir ein paar wertvolle Tipps dazu geben:

Entscheide dich!

Triff eine klare und starke Entscheidung.

Was willst du eigentlich in deinem Leben?

Möchtest du frei und glücklich werden? Ja?

Na dann entscheide dich dafür. Entscheide dich jetzt deine Vergangenheit hinter dir zu lassen. Entscheide dich seelische Verletzung hinter dir zu lassen. Erst dann wirst du ein neues Leben beginnen können. Dazu erzähle ich dir eine wahre Geschichte aus meiner Praxis:

Ich hatte mal einen Klienten, der von seinem Vater übel misshandelt wurde in seiner Kindheit. Mittlerweile war er erwachsen und sein Vater wurde zum Pflegefall. Der Sohn haderte mit diesem Schicksal. Denn schließlich musste er so viele seelische Verletzungen als Kind einstecken und jetzt soll er seinen Peiniger auch noch pflegen?

Es gab für ihn keinen Ausweg. Ich machte ihm klar, dass sein Vater jetzt nicht mehr der Vater aus seiner Kindheit sei. Heute ist er ein Mensch, der schwer krank und auf Hilfe angewiesen ist.

Ich machte ihm auch klar, dass die seelischen Verletzungen schon 40 Jahre in der Vergangenheit liegen. Nur in seinem Kopf erweckt er diese schrecklichen Erfahrungen immer und immer wieder zum Leben.

Als mein Klient das begriffen hatte, traf er eine sehr kraftvolle Entscheidung. Er wollte die Vergangenheit ruhen lassen, damit er seine jetzigen Aufgaben besser bewältigen konnte. Er wollte seine Seele heilen lassen. Nun konnten wir mit der wirklichen Seelenheilarbeit beginnen.

Als der Vater dann starb und er zu Grabe getragen wurde, meinte der Sohn: „ich verabschiede mich heute von dir als dein Sohn!“ Er durfte die Schatten aus der Vergangenheit völlig auflösen.

Wie schlimm es auch sein mag. Entscheide dich jetzt dafür die Vergangenheit hinter dir zu lassen. Denn nur so kann wahres Seelenheil geschehen!

Bin ich besonders verletzlich?

Ja, das bist du. Die entscheidende Frage ist allerdings: warum bist du besonders verletzlich?

Weil du ein Gefühlsmensch bist! Du kannst deine Gefühle nicht abstellen. Ein jeder Gedanke löst ein Gefühl aus. Dieses Gefühl spürst du in jeder Zelle deines Körpers.

Wenn du allerdings lernst deine Gefühle zu kontrollieren, wirst du auch seelische Verletzungen in den Griff bekommen. Dann wird es nicht mehr so weh tun.

Die meisten Menschen überlassen die Gefühlskontrolle anderen. Das möchte ich dir an einem Beispiel näher erklären:

Welche Gäste magst du besonders bei dir zuhause? Liebst du jene Gäste, die ständig über Krieg, Tot, Terror, Gewalt und Mord berichten? Nein? Warum lädst du sie dann immer wieder bei dir ein?

Du antwortest vielleicht: „Das tue ich doch gar nicht!“

Doch! Das tust du! Jedes Mal, wenn du den Zeitungsbericht über Terror und Totschlag liest werden demensprechende Gedanken und auch Gefühle in dir ausgelöst. Jedes Mal, wenn du dir einen Gewalt-Film (Herr der Ringe usw) ansiehst lädst du dir diese ungebetenen Gäste zu dir nachhause ein. Jedes Mal, wenn du über Politiker herziehst aktivierst du die negativen Programme in dir.

Ich habe mich vor Jahren entschieden keine Zeitungen und keine Medien mehr zu konsumieren. Ich habe weder ein Fernsehgerät noch eine Zeitung zuhause. Das Verblüffende ist, dass ich die wertvollen Informationen trotzdem bekomme. Den ganzen anderen Informationsmüll brauche ich gar nicht. Ich gehe auch sehr selten ins Kino.

Das ist mit deinen Mitmenschen genauso. Es gibt viele Suderer und Jammerer in unserer Gesellschaft. Sie rauben dir Energie und kosten dir Kraft. Löse dich von diesen Personen. Sie tun dir einfach nicht gut. Grenze dich ab und schau auf dich.

Also, welche Gäste lädst du bei dir zuhause ein?

3 Schritte um den seelischen Schmerz los zu lassen

Du kannst seelische Verletzungen selbst heilen. Die gute Nachricht ist, dass du dafür keinen Arzt mit rosaroten Pillen brauchst. Du bist in erster Linie für dein Leben selbst verantwortlich.

Du hast bereits alles in dir, was du brauchst um eine vollständige Heilung zu erreichen. Ich werde dir jetzt die 3 Schritte vorstellen, die meiner Meinung nach notwendig sind, um seelische Verletzungen heilen zu lassen.

Eines noch vorweg: ein jeder Mensch besitzt wunderbare Selbstheilungskräfte. Du musst einfach nur die Voraussetzungen schaffen, damit diese Kräfte auch ungehindert in dir wirken können.

Mache dir bewusst, dass nur du selbst dich verletzen kannst

Worte können dich himmelhoch emporheben, sie können dich aber auch am Boden zermalmen. Das können sie aber nur dann, wenn du mit dem Thema in Resonanz gehst und wenn den Worten anderer Macht gibst.

Wenn du das wirklich verstanden hast, dann wirst du automatisch vom Opfer zum Schöpfer. Dann kann niemand mehr dich verletzen. Dann hast du so etwas wie eine permanente Seelen-Schutzweste um dein sensibles Herzchen installiert.

Doch wie komme ich zu dieser Schutzweste? Das ist eine sehr gute Frage. Meine Antwort: durch Training. Gib dir Zeit damit. So eine Weste entsteht nicht von heute auf morgen.

Mach dir immer bewusst, dass der andere Mensch vielleicht auch seelisch verletzt ist. Das Wort Kränkung hat ja einen wahren Kern. Es ist eng verwandt mit Krank. Aus Kränkung kann Krankheit werden.

Vielleicht ist der andere ein bisschen krank – seelenkrank und schießt seinen Giftpfeil ab. Du stehst blöderweise in der Schusslinie. Mit einer Schutzweste kann dir dabei aber nichts passieren.

Verzeihe dir und dem anderen

Das Verzeihen wirkt wahre Wunder. Ich habe dir hier eine wunderbare Methode gezeigt, wie du verzeihen und blockierende Emotionen los werden kannst.

Übrigens, kennst du die Sedona-Methode? Nein? Sie ist wirklich wunderbar.

Sie stammt aus dem Buch „Die Sedona Methode“ des Amerikaners Hale Dwoskin, der sie wiederum von seinem Lehrer Lester Levenson übernommen hat. Dem Buch nach war Lester Levenson ein sehr erfolgreicher Naturwissenschaftler. Doch eines Tages erkrankte er unheilbar an Krebs. Das Todesurteil war bereits gefällt.

So dachte er sich, wenn es materiell keine Hilfe mehr gibt, dann muss ich seelisch was tun. Also, wenn die Ärzte den Körper nicht heilen können, vielleicht kann das die Seele vollbringen.

Aber nur wie soll das geschehen?

Die Antwort war für Lester sonnenklar:

„Indem ich loslasse. Loslasse, alles was mich belastet und mir Stress bereitete!“

Also entwickelter er eine wunderbare und einfache Loslass-Methode. Und das Geniale an dieser Geschichte ist, dass sie tatsächlich funktioniert hat. Er wurde wieder vollständig gesund.

Ich habe die Sedona-Methode für dich in diesem Artikel aufbereitet. Außerdem findest du sie noch detaillierter in meinem Seelenheilbuch. In diesem Buch bekommst du auch eine klare Schritt-für-Schritt-Anleitung, um belastendes loszulassen.

Baue eine liebevolle Beziehung zu dir selbst auf

Der Königsweg um psychische und auch körperliche Erkrankungen zu heilen ist. „Die Liebe zu dir selbst!“

Baue eine liebevolle Beziehung zu dir selbst auf. Das ist die einzige Möglichkeit dich von

wirklich zu befreien. Erst wenn du dich in dich selbst verlieben beginnst, werden Seelenschmerz und psychische Probleme verschwinden.

Doch kann ich das schaffen?

Darf ich dir dabei gleich mal eine Gegenfrage stellen:

Was machst du mit einem Menschen, den du wirklich liebst?

Du meinst:

  • ich möchte viel Zeit mit ihm/ihr verbringen
  • ich mache ihm/ihr Komplimente
  • ich kaufe ihm/ihr rote Rosen oder schöne Blumen
  • ich fahre mit ihm/ihr auf Urlaub
  • ich mache ihm/ihr wunderbare Geschenke
  • ich sage ihm/ihr, dass er/sie der wunderbarste Mensch auf der ganzen Welt ist
  • ich sage ihm/ihr, dass er/sie wunderschön ist

Wow, das muss wahre Liebe sein!

Also wann hast du zuletzt dir selbst gesagt, dass

du ein einzigartiger Mensch bist?

du wunderschön bist?

du dir selbst unglaubliche Komplimente gemacht?

du dir selbst rote Rosen gekauft?

Wann hast du mit dir selbst eine wunderbare Zeit verbracht? Bei einem Gläschen Wein oder im Kino? Bei deinem Lieblingsfilm?

Wann warst du mit dir selbst auf Urlaub? Und zwar dort, wo du wirklich hinmöchtest?

Verstehst du was ich meine?

Fange bei dir an. Warte nicht auf den Märchenprinzen, der die Prinzessin in dir wachküsst. Ich muss dir an dieser Stelle gleich mal eine brutale Wahrheit mitteilen:

„Dieser Märchenprinz wird nicht kommen!“

Wach doch endlich auf!!!

Du selbst musst zu diesem Märchenprinzen werden. Das ist die bittere aber auch die geniale Wahrheit.

Dein Leben wird erst dann genial werden, wenn du es genial machst!

Fazit

Ich hab´ noch eine Spezialaufgabe für dich:

„Was macht jemand, der im dunklen Keller steht und nichts mehr sieht?“

Es gibt 3 mögliche Antworten:

  1. Nach Hilfe schreien
  2. Jammern und hoffen, dass jemand kommt, der ihn rettet? Oder
  3. Die Streichhölzer nehmen und die Lampe entzünden?

Du meinst, dass der Mensch gar keine Streichhölzer mit sich trägt. Doch die hat er. Und weißt du wo er sie hat?

Genau! In seinem Inneren. Du selbst bist das Licht. Du bist der Sonnenschein. Alles was du zu tun brauchst, ist in deine Hosentasche zu greifen, die verdammten Streichhölzer rausnehmen und sie einfach anzünden.

Aber dieser Schritt ist für viele anscheinend einfach zu schwer.

Ich hoffe, dass dieser Artikel eine Anleitung für das Bedienen deiner Streichhölzer sein möge….

christian

Lästige Blockaden endlich los werden

 

Mit meinem kosenlosen Ebook schaffst du das ganz einfach.

Eine wirkungsvolle Selbst-Coaching-Methode.

Danke für deinen Eintrag

Pin It on Pinterest