Glaubenssätze sind Sätze, die du glaubst. Egal wie die Wirklichkeit ist. Du glaubst, dass sie richtig sind. Sie sind Überzeugungen. Und sie bestimmen dein Leben. Sie sind Überzeugungen über dich selbst, über das Leben, über die Politik und über dein Wohlbefinden. Auch Überzeugungen über dein Geld, das du verdienst und über deinen Erfolg, den du in deinem Leben hast.

Die Überzeugungen bestimmen dein Leben. Dir geschieht nach deinem Glauben(ssätzen). Dieser Satz hat auch 2000 Jahre später noch seine Gültigkeit.

Ist die Erde rund?

Kannst du mir folgende Frage beantworten:

Woher weißt du, dass die Erde rund ist?

Ich lasse dir mal eine Minute Zeit zum Überlegen…

Hast du die Antworten notiert? Ich kann dir hier meine Antworten auflisten:

  • Wal soll dieser Blödsinn? Die Erde ist rund! Was soll diese blöde Frage überhaupt?
  • Seit Neil Amstrong auf dem Mond gelandet ist, ist es doch klar, dass die Erde rund ist!
  • Auch Felix Baumgartner hat doch bewiesen, dass die Erde rund ist (hast du ihn schon mal persönlich gefragt, was er da oben gesehen hat? Oder glaubst du den Fernsehbildern?) Ach übrigens, hast du gewusst, dass sein Rekord nur kurze Zeit später von einem Google Techniker überboten wurde? Ganz ohne Mediengeilheit
  • Ich weiß das aus meiner Schule! Ich habe es in der Schule gelernt.

Tatsache ist: Ich habe die Erde noch nie von oben gesehen. Ich vertraue den Berichterstattungen, den Medien und meinem Lehrer in der Schule.

Bitte versehe mich hier richtig. Ich bin kein extrem-Katholiker, der noch immer an eine runde Scheibe glaubt. Aber, ich konnte mich bisher noch nicht selbst davon überzeugen, dass die Erde wirklich rund ist.

Eines Tages bin ich den Jakobsweg gegangen. Der Jakobsweg ist ein mittelalterlicher Pilgerweg quer durch Spanien. Die Sage behauptet, dass Maria, die Mutter von Jesus und der Apostel Jakob auf diesem Weg gepilgert und gelehrt haben.

Ich habe dort den Pilgergruß kennengelernt. Erlautet:

„Utreira“! Und er bedeutet: „Bis ans Äußerste“

Bis an das äußerste Ende der Welt.

Im Mittelalter waren die Menschen der Überzeugung, dass sie bis an das äußerste Ende der Welt gehen würden. Und diese Überzeugung haben viel nicht überlebt. Sie sind auf dem Weg gestorben oder sie haben abgebrochen und sind umgekehrt.

Und jene, die es geschafft hatten, haben mit einem Schlag all ihre Sünden verloren. So stark war dieser Glaube.

Ok., heute wissen wir, dass die Erde rund ist. Auch ich glaub daran. Mit dieser kleinen Geschichte möchte ich dich aufwecken. Ich möchte dich wachrütteln und ich möchte, dass du mal nachdenkst:

„Was ist denn dein Jakobsweg?“

Was ist dein Jakobsweg? Welcher Glaubenssatz bringt dich bis an das Äußerste in deiner Welt?

Nimm dir einen Zettel und schreibe deine Gedanken nieder.

Und wenn du diesen Glaubenssatz formuliert hast, dann frage dich weiter:

  • Wie beeinflusst diese Art zu denken mein Leben?
  • Welche Gefühle ruft diese Überzeugung in mir hoch?
  • Ist dieses Gefühl positiv? Bringt mich dieses Gefühl weiter in meinem Leben?
  • Welche Handlungen setze ich aufgrund dieser Überzeugung?
  • Sind das Handlungen, die mich weiterbringen in meinem Leben?

Die meisten Überzeugungen kommen nicht von dir selbst. Sie sind durch deine Eltern, deine Lehrer und die Menschen in deiner Umgebung in dich eingepflanzt worden.

Wir suchen uns immer Vorbilder im Leben und diese Vorbilder prägen unser Gedankenbild und dadurch unser Gefühlsleben.

Die großen Fragen die du dir in deinem Leben stellen solltest lautet also:

  1. Bin ich den Dingen, die mir in meinem Leben passieren, ausgeliefert? Kann ich also nur reagieren?
  2. Oder bin ich für das, was mir widerfährt selbst verantwortlich? Weil ich aufgrund meiner Überzeugungen denke, fühle und handle?

Wenn du davon überzeugt bist, dass du auf dein Schicksal keinen Einfluss hast, dann bist du ständig ein Opfer.

Wenn du wirklich glaubst, dass es einen Gott, der über dich urteilt, dann hast du keine Möglichkeit dein Leben selbstbestimmt zu leben. Du bist diesem Schicksal und diesem Gott ausgeliefert. Und damit meine ich nicht nur den christlichen Gott. Jenen Gott der bestraft und nur seinen Lieblingssohn samt seinen Anhängern ins Paradies lässt.

Ich meine auch alle Karma-Jünger.  Jene die glauben, dass wir unserer Vergangenheit ausgeliefert sind.

Du hast in einem früheren Leben etwas Schlimmes getan, wofür du heute büßen musst.

Ich bin der Meinung, dass das Bullshit ist.

Kannst du meine Gedanken fühlen?

Ich meine, das Leben ist JETZT.

JETZT lebst du.

Vergiss das Karma. Wenn du wirklich in deiner Vergangen Bullshit gebaut hast, dann vergib dir selbst und beginne ein neues Leben. JETZT!!!

Du lebst JETZT! Es gibt nur das JETZT!

Die Vergangenheit wirst du nicht mehr ändern können. Sie ist weg. Sie existiert nur mehr in deinem Gehirn.

Die Vergangenheit existiert nur mehr in unserem Gehirn

Du lebst im Hier und Jetzt. Und genau jetzt bestimmst du selbst, wie es dir geht.

Wenn du mit deinem Leben nicht zufrieden bist, dann frage dich wie du wirklich leben möchtest.

Wie möchtest du deinen Tag beginnen?

Wie möchtest du aufwachen? Wo möchtest du aufwachen?

Führe dir die jetzige Situation vor Augen und dann frage dich, ob du schon dort angelangt bist.

Wenn du noch nicht in deinem Traumleben bist, dann ändere etwas. Beginne mit deinen Überzeugungen. Beginne mit deinen Gedanken und mit deinen Gefühlen. Das geht am einfachsten.

Wenn du die äußeren Umstände nicht ändern kannst, dann ändere dein Inneres.

Du kannst deinen Partner/deine Partnerin nicht ändern. Du kannst auch deinen Boss nicht ändern. Du musst dich ändern. Nur du alleine kannst dein Schicksal gestalten.

Doch was machen die meisten Menschen? Sie zeigen mit dem Finger auf die anderen. Sie zeigen auf Menschen, die viel mehr Geld als sie selbst haben und denken:

„Alle Reichen sind Halsabschneider und zweigen alles Geld für sich ab!“

Wenn du das wirklich glaubst in deinem Inneren, dann wirst du niemals reich werden. Dann wird dich deine Seele vor großem Reichtum bewahren.

Deine Seele ist das Licht. Sie ist die Liebe und sie möchte dich vor Dunkelheit und Schatten bewahren. Sie möchte nicht, dass du ein Halsabschneider wirst. Sie möchte, dass du ein Lichtwesen bist.

Verstehst du das?

Du musst mit diesen Überzeugungen aufräumen!!!

Räume mit deinen Überzeugungen auf

Du musst sie aus deinem Bewusstsein und deinem Unterbewusstsein verjagen. Sie führen dich nicht in das Licht. Sie führen dich nicht zu mehr Reichtum und Wohlstand. Denn auch der Reichtum und der Überfluss entstammen dem Licht. Das Leben selbst ist Überfluss!

Und nur du kannst deine Überzeugungen löschen und ändern. Sie sind nicht in Stein gemeißelt. Sie sind vielleicht mit Wasserfarben auf deine Haut gemalt. Manche sind schon älter und etwas eingetrocknet. Sie lassen sich etwas schwerer von der Haut löschen. Aber sie lassen sich löschen. Du musst halt ein paar Mal drüber waschen.

Und wenn sie sauber sind, dann nimmst du einen Pinsel und malst eine neue Überzeugung auf deine Haut. Auf die Haut deines Unterbewusstseins.

Im Klartext bedeutet das:

  1. Decke deine Überzeugung mit oben angeführten Fragen auf
  2. Gehe mit deinem ganzen Gefühl in diesen negativen Glaubenssatz hinein und dann
  3. Switche in das Gegenteil. Wie sieht das Gegenteil aus? Was möchtest du stattdessen denken, fühlen und glauben?

Das ist das Geheimnis des Positiv Trainings.

Kommen wir nochmal auf das Beispiel mit den Reichen zurück. Ich kenne einige Millionäre. Und ein jeder von denen spendet jährlich einen Betrag in Millionenhöhe. Viele von ihnen stellen den Großteil ihres Vermögens für wohltätige Zwecke zur Verfügung. Das ist die Wirklichkeit.

Diese Menschen sind wahre Vorbilder. Sie tun meistens mehr zum Wohle ihrer Mitmenschen als die Armen.

Was täten wohl die ganzen Geldsammler und Bettler von Greenpeace und Amnesty International, wenn es niemanden gäbe, der ihnen etwas spendet?

Das Leben ist nicht nur schwarz oder weiß. Nein keineswegs. Das Leben ist bunt.

Genauso wie du auch. Du bist bunt. Du bist gut, weniger gut und böse. Wir haben Engelwesen und Dämonen in uns. Es kommt auf dich darauf an, welche Energien du mit Nahrung versorgst.

Versorgst du das Böse in dir mit Nährstoffen oder das Gute in dir?

Ich weiß, diese Frage ist ein Hammer. Doch wenn du ehrlich zu dir selbst bist, wirst du mir zustimmen.

War es nicht Jesus selbst, der den Tempel kurz und klein geschlagen hat. Weil Gaukler, Gauner und Halsabschneider darin Geschäfte gemacht haben. Hatte nicht Jesus auch Aggressionen in sich? So einem erleuchteten Mensch wie Jesus ist der Kragen geplatzt.

Doch er hat sich wieder eingekriegt und hat das Engelhafte in sich zum Ausdruck gebracht. Er hat das Göttlich ein sich zum Leben erweckt, die Menschen gesegnet und geheilt.

Werde auch du wie Jesus. Wenn du Mist in dir hast, dann nimm eine Schaufel und schmeiße den Mist raus. Kehre vor deiner eigenen Tür und reinige deinen Stall.

So! Jetzt mache ich mal einen Punkt!

Fazit

Ich hoffe, dass dieser Artikel dir die Augen öffnen wird.

Nicht deine Eltern, nicht dein Partner/deine Partnerin, nicht deine Hautfarbe, nicht deine Religion und auch nicht die Politiker bestimmen dein Leben.

Es bist ganz alleine du selbst.

Mit deinen Gedanken, Gefühlen und mit deinen Handlungen. Wenn du mit dem Leben, das du lebst nicht zufrieden bist, dann ändere etwas. Nur so wird sich dein Leben auch wirklich verändern. Nur so wirst du die Transformation erleben, die du so sehr ersehnst. Und denke daran:

Du bist ein einzigartiges Wesen des Universums. Es gibt keinen anderen Menschen, der genauso wie du lacht, liebt und fühlt.

Die Schöpferkraft hat genau dich gemeint!

Überdenke deine Überzeugungen. Frage dich selbst, ob dich diese Gedanken weiterbringen. Sind es Gedanken und Gefühle der Liebe? Wenn nicht, dann reiße sie raus und installiere ein neues Gedankenprogramm in dir. Alles was nicht aus Liebe heraus entsteht ist nicht vom Göttlichen. Und wenn es nicht vom Göttlichen stammt, wo kommt es dann her?

Pin It on Pinterest