Gib Geld den richtigen Stellenwert in deinem Leben und werde wirklich reich

Gib Geld den richtigen Stellenwert in deinem Leben und werde wirklich reich

Was meinst du? Was braucht jemand, wenn er einen Ferrari haben und lenken möchte?

  • viel Geld?
  • einen Ferrari?
  • einen Führerschein?
  • eine Einschulung in Ferrari-fahren?

Falsch gedacht!

Ich kenne jemanden, der hat all diese Dinge. Einen Ferrari, einen Führerschein, er kennt sich gut mit Sportwagen aus und er hat ganz viel Geld. Wirklich viel Geld. Doch er kann keinen Ferrari fahren. Warum nicht? Dieses Rätsel werde ich im Laufe des Artikels noch lösen.

Du erfährst hier

  • wie du eine gesunde Beziehung zu Geld aufbaust
  • mehr über dich und den Reichtum und
  • warum Geld eigentlich nichts mit Reichtum zu tun hat

Wie du eine gesunde Beziehung zu Geld aufbaust

In tausenden Büchern und auf Millionen Internetseiten kannst du mittlerweile nachlesen wie du materiell reich wirst. Reichwerden geht laut den Meinungen dieser Autoren gaaaanz einfach.

Auffällig ist, dass die meisten den gleichen Schmarrn in anderer Form wiedergeben. Anscheinend schreibt der eine vom anderen ab. Ich glaube keinem einzigen von diesen Autoren. Ich habe viele dieser Bücher gelesen. Kein einziges hat mir geholfen Millionär zu werden. Daher werde ich dich mit diesen Binsenweisheiten verschonen.

Meine schlichte Erkenntnis:

  • Einige verkaufen nur Überschriften, liefern wenig Inhalt
  • Manche verwenden Bücher als Marketinginstrument. Viele Menschen sollen in ihre Praxis kommen
  • Es wird einfach abgeschrieben. Der Inhalt ist immer derselbe!

Heutzutage geht das alles recht einfach.

Kommen wir hier gleich mal zurück zu meinem Ferrari-Freund. Warum denkst du, kann dieser Mann keinen Ferrari lenken? Ich werde es dir verraten.

reich werden

Er sitzt seit einem Unfall im Rollstuhl und ist ab dem Hals gelähmt.

Eines Tages lernte ich ihn in einem Krankenhaus kennen. Er hat mir in vieler Hinsicht die Augen geöffnet. Er ist Multimillionär und kann sich viele Sportwägen leisten. Doch reich ist er laut Eigendefinition nicht.

Er sagte zu mir: „Weißt du was wirklicher Reichtum ist? Reichtum ist, wenn du jeden Morgen in der Früh aufwachst, deine Beine bewegen kannst, aus dem Bett steigst und mit deinen Händen die Kaffeetasse halten kannst.“

Ab diesem Augenblick wurde mir vieles klar. Der Ferrari ist gut und schön. Aber was nützt er dir, wenn du keine Hände hast, die ihn lenken können.

Ist das nicht paradox? Mein Freund hat viel Geld, kann sich materiell alles kaufen und bezeichnet sich als arm.

Ein anderer Mensch hat wenig Geld, fährt eine Ente und bezeichnet sich als reich.

Was ist wohl der Unterschied zwischen beiden? Dieser Frage werde ich dir im Laufe des Artikels beantworten. Das ist gar nicht so einfach. Ich selbst habe mehrere Jahrzehnte gebraucht um es zu verstehen.

Du kannst nicht reich werden! Du musst reich sein. 

Die wichtigste Lektion, die mir mein Freund bescherte war:

Geld macht nicht reich!

Es beruhigt zwar unheimlich, wenn du so 1 bis 2 Mille am Konto hast, doch reich bist du deshalb noch lange nicht. Doch dazu später mehr. Zuerst sollten wir uns um fehlgeleitete Glaubenssätze kümmern.

Falsche Glaubenssätze auflösen

Ist Geld spirituell? Denkst du das auch?

Dann werde ich dich jetzt mal von deinen Träumen wachrütteln.

Geld ist alles andere als spirituell.

Sicher hast du schon mal gehört: „Du sollst den 10. Teil deines Einkommens weitergeben oder spenden. Dann wird sich dein Geld vermehren“.

Hallo? Geht´s noch? Dieses Geben kannst du vergessen. Geld unterliegt nicht diesen Gesetzmäßigkeiten. Das ist ein fataler Glaubenssatz.

Gib doch mal deinem Nächsten den 10. Teil deines Brennholzes weiter. Wenn das mit dem Geben und Nehmen von Materie stimmt, dann müsstest du ja wieder Unmengen an Brennholz zurückbekommen? Oder etwa nicht?

Du meinst, das ist Quatsch?

Ich bin ganz deiner Meinung.

Da wir schon mal bei diesem Quatsch sind:

Ich kenne da noch ein paar lächerliche GLAUBENS-Sätze zum Thema Geld:

  • Geld stinkt
  • Nur Gauner kommen zu wirklich viel Geld
  • Geld verdirbt den Charakter

geld stinkt

Gleich mal vorweg:

Geld ist nichts anderes als Papier bzw. Metall. Genauer gesagt ist es bedrucktes Papier und mit speziellen Stempeln geprägtes Metall. Nicht mehr und nicht weniger. Du kannst Geld zwar auch zum Heizen verwenden. Doch viel Wärme wird es dir nicht spenden. Da eignet sich das Brennholz viel besser 😉

Falsche Glaubenssätze kannst du sehr einfach aufdecken und neutralisieren.

Formuliere doch mal diese Sätze folgendermaßen:

  • Brennholz stinkt
  • Nur Gauner kommen zu wirklich viel Brennholz
  • Brennholz verdirbt den Charakter

Verstehst du was ich meine? Jetzt bist du an der Reihe! Was denkst du so über diese kleinen Papierscheinchen?

Das Gesetz des Reichtums

Wir hätten jetzt mal geklärt, dass die Banknoten dich nicht wirklich reich machen. Wir wissen jetzt auch, dass es sich dabei um Materie handelt.

Jetzt sollten wir noch klären, wie du dich von diesem brennenden Wunsch nach noch mehr Materie loslösen kannst.

Betrachten wir doch mal die Gesetzmäßigkeiten, die dahinterstecken!

Es werden leider häufig die geistigen mit den materiellen Gesetzmäßigkeiten verwechselt.

Beim Gesetz von Geben und Nehmen sind die seelischen Entitäten gemeint.

Die Liebe vermehrt sich, wenn du sie verschenkst

Du bekommst unmittelbar ein Lächeln oder eine freundliche Geste vom Empfänger zurück. Im Seelischen Sinne macht dich „das Geben“ viel glücklicher als das nehmen. Aber glaube mir nicht. Probiere es einfach aus.

Übung:

Ab heute schenke jeden Tag einem fremden Menschen dein schönstes Lächeln!

Diese Übung solltest du mindestens 6 Wochen lang machen. Bitte schreibe mir unbedingt deine Erfahrungen mit dieser Übung.

Machen wir weiter mit dem Thema Geld:

Geld vermehrt sich, wenn du es verschenkst,

Gerne würde ich dir jetzt die Übung: einmal am Tag Geld verschenken vorschlagen. Doch ich mache das nicht, denn diese Übung wäre zu gefährlich für dich

Denn wenn du das machst, wirst du nach 6 Wochen kein Geld mehr haben. Du würdest zwar ein Lächeln vom Empfänger bekommen, aber das war´s dann auch schon.

Conclusio: Die geistigen Gesetze haben mit den materiellen Gesetzen nichts zu tun!

Damit Geld in deiner Brieftasche landet musst du was tun dafür.

Die Belohnung für dein Geben sieht womöglich anders aus, als du es dir erwartest.

Viele vergessen dabei:

Gib immer ohne eine Gegenleistung (von wem auch immer) zu erwarten.

Das Geben sollte immer Freude verursachen. Freude für dich und dem Empfänger.

Was Geld wirklich ist

Die Sache mit dem Geld ist eigentlich sehr einfach. Es ist für uns Menschen ein Symbol.

Nicht Gott hat das Geld erschaffen. Sondern der Menschen. Gleichzeitig hat der Mensch die Spielregeln dazu gemacht.

Manchmal habe ich jedoch den Eindruck, dass selbst unsere Hüter der Gesetze diese Spielregeln nicht mehr kennen. Doch das ist wieder eine andere Geschichte.

Fassen wir hier noch mal kurz zusammen:

  • Geld ist nicht spirituell
  • Geld unterliegt nicht den geistigen Gesetzmäßigkeiten
  • Geld ist eine Kreation des Menschen
  • Der Umgang mit Geld ist mit Spielregeln verbunden
  • Geld kannst du nicht essen
  • Geld ist einfach nur Papier bzw. Metall

Warum zum Henker jagen dann so viele Menschen dem Geld hinterher?

Diese Frage hat mich lange beschäftigt. Die Antwort ist ganz einfach.

Die Menschen jagen nicht den kleinen Papierscheinchen hinterher. Sondern sie jagen der Vorstellung von Reichtum und Freiheit hinterher.

Sie glauben, wenn sie möglichst viel von diesen Zetteln haben, dann sind sie reich.

Sie können sich damit:

  • eine Yacht
  • ein schönes Haus
  • ein neues Auto
  • schöne Kleider usw.

kaufen.

Die Menschen glauben, dass sie dadurch glücklicher werden.

Den Denkfehler an dieser Geschichte kennst du ja schon:

Materie kann dich nicht glücklich machen.

Du erinnerst dich an das Brennholz?

Es beruhigt zwar, wenn du für den Winter vorsorgst. Doch richtig glücklich macht dich das Holz nicht. Wenn´s doch nur so einfach wäre 😉

Die Wahrheit ist, dass materielle Dinge niemals glücklich und schon gar nicht reich machen.

Wenn du reich sein möchtest, dann löse dich von den materiellen Dingen!

Reich musst du sein!

Das ist ein innerer Seinszustand. Reichtum ist etwas, dass sich in dir selbst abspielt. Du brauchst dafür nichts von außen. Du brauchst keinen Ferrari, keine Luxusvilla und auch eine Yacht um reich zu sein.

Das ist so ähnlich wie mit dem Glück. Glücklich musst du ebenfalls sein. Es gibt viele Menschen die so tun als ob sie glücklich wären. Sie sind es aber nicht.

Du kannst so tun als ob du reich wärst. Doch du bist es nicht. Auch wenn du viel Brennholz vor deiner Hütte hast, bedeutet das noch lange nicht, dass du reich bist.

Mein Freund im Rollstuhl hat mächtig Brennholz vor der Hütte. Doch er bezeichnet sich selbst nicht als reich.

Laufe nicht den Banknoten hinterher. Das bringt nichts. Eines Tages wird die Stunde kommen, in der du deinen Goldlöffel abgeben musst. Spätestens dann wirst du auch deine Scheinchen zurücklassen müssen. Die Yacht, den Ferrari und die Luxusvilla musst du zurücklassen, wenn deine Stunde schlägt. Im schlimmsten Fall werden sich deine Nachkommen um das hinterlassene Vermögen die Köpfe einschlagen. Von Reichtum fehlt hier jede Spur.

Außerdem gehören dir die Banknoten gar nicht. Du hast sie nur geborgt. Wir alle haben die Geldscheine und Münzen ausgeborgt.

Von wem, fragst du?

Na von den Banken natürlich. Darum heißen sie ja auch Banknoten.

Das Geld gehört auch nicht dem Staat oder der Regierung. Dann würden sie ja Regierungsnoten oder Staatsnoten heißen.

Das Geld wurde also von Bankern erfunden und in Umlauf gebracht. Sie haben das System und die Spielregeln geschaffen.

Das Dumme ist nur, dass wir alle in diesem System mitspielen müssen. Es ist enorm schwer da wieder auszusteigen.

Wie du wirklich reich werden kannst

Erkenne den Reichtum in deinem Inneren. Dann wirst du keinen Stress mehr mit diesem Geldsystem haben. Du selbst bist der Reichtum.

Wenn du wirklich reich werden möchtest, dann erkenne deine Einzigartigkeit

Stell dir mal vor du hast ein Rennpferd. Dieses Rennpferd ist viele Millionen Dollar wert. Es gewinnt ein Rennen nach dem anderen.

Hast du dieses Bild vor Augen? Großartig!

Hier meine Fragen:

  • Würdest du diesem Rennpferd täglich eine Packung Zigaretten zum Rauchen geben?
  • Würdest du diesem Rennpferd Unmengen an Fett, Stabilisatoren, Emulgatoren, Industriezucker, Palmöl usw. zum Fressen geben.
  • Würdest du diesem Pferd literweise Cola, Kaffee und als das Zeugs zum Trinken geben?

Nein? Warum nicht?

Ah, ich verstehe. Du möchtest, dass das Pferd weiterhin für dich gewinnt.

Aber warum machst du das dann mit dir selbst?

Bist du denn nicht auch einmalig und einzigartig?

Wie viele Millionen würde wohl ein Pferdeliebhaber für ein einzigartiges Rennpferd bieten?

Du selbst bist dieses einmalige Wesen. Du selbst bis einzigartig. Dich gibt es kein zweites Mal auf dieser wunderschönen Erde. Du bist ein Unikat.

Dein wahrer Wert ist mit Geld gar nicht zu beziffern!

Frag doch mal einen Briefmarkensammler: wie wertvoll ist eine einzigartige Briefmarke?

Ich bin da kein Experte. Aber ich weiß, dass die „blaue Mauritius“ ein Vermögen kostet. Es gibt weltweit nur mehr 12 Stück davon.

Eine blaue Mauritius hat einen Wert von 1.000.000,- Dollar.

Stell dir das bitte mal bildlich vor: Ein kleines Stück Papier hat einen Wert von 1.000.000 Dollar. Wenn dieses Stückchen Papier zufällig auf meinem Brennholzstapel landet und ich dann das Brennholz samt Marke verheize, habe ich 1.000.000,- Dollar verheizt. Aber zumindest ist mir dabei warm geworden 😉

Wir Menschen sind schon komische Wesen. Wir geben einem kleinen Stückchen Papier einen so großen Wert und erkennen gar nicht, dass wir selbst unbezahlbar sind.

Wie du zu viel Geld kommst

Wenn du mehr Reichtum haben möchtest, dann verschenke deinen Schatz!

Natürlich möchtest du wissen, wie du deine Geldscheine vermehren kannst. Ich werde es dir hier verraten.

Es gibt eine einfache Formel dafür:

Löse scheinbar unlösbare Problem anderer Menschen!!!

Was? Das ist alles?

Ja! Das ist alles!

Indem du Probleme anderer Menschen löst, schaffst du einen Wert.

Unsere Welt, oder besser gesagt, unser Leben besteht aus Problemen. Wenn du für die Probleme anderer Menschen einen Lösungsweg bieten kannst, dann bist du der King!

Daraus ergibt sich eine einfache Reichtumsformel:

Probleme lösen = Werte schaffen = materieller Reichtum

Das Tolle daran ist: Ein jeder Mensch hat Probleme!

Die Kunst besteht darin, die Probleme vieler Menschen zu erkennen und einen Lösungsweg dafür zu bieten.

Mit dieser Methode kann ein jeder Mensch zu großem materiellen Reichtum kommen. Ganz auf legale Art und Weise. Ohne andere Menschen ausbeuten zu müssen. Im Gegenteil. Du tust damit für viele Menschen etwas Gutes.

Doch wie erkenne ich die Probleme anderer Menschen?

Dabei werden dir folgenden Fragen helfen:

  • Was sind die größten Schmerzen (seelisch und körperlich) deiner Mitmenschen?
  • Was sind die geheimen Wünsche und Fantasien deiner Mitmenschen?
  • Wie kann ich den Menschen von seinem Schmerz befreien?
  • Wie kann ich dazu beitragen, dass seine Fantasien und geheimen Wünsche in Erfüllung gehen?

Nimm dir Stift und Notizblock und beantworte die obigen Fragen. Mache diese Übung jeden Tag, eine Woche lang. Nach dieser Übungswoche siehst du dir deine Notizen an und streichst dir die häufigsten Punkte heraus.

Was jetzt noch fehlt ist das TUN! Doch das möchte ich an einer anderen Stelle mit dir besprechen.

Fazit

Um materiellen Reichtum anzuhäufen gibt es gute Strategien.

Lottospielen zum Beispiel ist eine sehr schlechte Strategie. Die Wahrscheinlichkeit im Lotto Millionen zu gewinnen ist wesentlich geringer als die Wahrscheinlich als Unternehmer dieses Geld zu verdienen.

In einer Firma 40 Stunden die Woche arbeiten gehen ist ebenfalls eine schlechte Strategie. Die fetten Gewinne stecken immer nur die Firmenbosse und die Manager ein.

Die beste Strategie um viel Geld zu verdienen ist es einen Wert zu schaffen. Einen Wert für viele Menschen. Das geht viel einfacher als du denkst.

Wenn es eine Eigenschaft gibt, die alle Selfmade Millionäre gemeinsam haben, dann ist das die Folgende:

Probleme anderer Menschen erkennen, eine Lösung bieten und daraus einen Wert erzeugen.

Natürlich sollte Werbung nicht fehlen. Denn was nützt die beste Lösung für ein Problem, wenn niemand davon weiß. Doch im Zeitalter des Internets ist das keine Herausforderung mehr.

Doch all diese Dinge werden dich nicht wirklich reich machen. Du wirst am Ende zwar viel Banknoten angehäuft haben, doch reich bist du deshalb noch lange nicht.

Den wahren Reichtum erkennst du nur in dir. Erst wenn du deine Einzigartigkeit siehst, wirst du alles Glück der Erde empfangen können. Dann werden plötzlich auch sämtliche Geldbeschaffungsmethoden zur Nebensache.

Ich wünsche dir auf jeden Fall beides. Ich wünsche dir Unmengen an Geld und ich wünsche dir unendlich viel Reichtum in deinem Inneren.

Und denke daran: Du bist schon großartig!

Wie du deine Seele berührst und endlich glücklich wirst

Wie du deine Seele berührst und endlich glücklich wirst

„Es ist Abend. Endlich mal Zeit für einander. Zeit um die Seele berühren zu können. Sie freut sich schon, kann es kaum erwarten. Das Zusammentreffen wird heute sicherlich umwerfend sein. Ob er mich heute wahrnimmt? Ob er heute mit mir den Abend verbringen möchte? Ob er mir heute zuhört? Ob er mich wirklich liebt?

Er kommt nachhause, schmeißt die Tasche in die Ecke, läuft zum Kühlschrank und nimmt sich mal ein Bier. Danach setzt er sich auf die Couch und schaltet die Glotze an. Das war´s, der Abend ist gelaufen.

Sie ist enttäuscht, zieht sich ganz zurück. Unser Leben könnte doch so wunderschön sein. Doch er sieht mich gar nicht. Er hört mich nicht mehr. Er weiß gar nicht, dass ich da bin und auf ihn warte…Doch da gibt es eine Lösung. Eine Lösung, sagst du? Welche Lösung könnte das nur sein? Ich schicke ihm eine Krankheit, dann muss er Zeit für mich haben….“

Hey liebe Leserin, lieber Leser,

ich möchte dir heute jemanden vorstellen. Du hast es wahrscheinlich schon erraten. Es ist deine Seele. Ich werde dir zeigen, wie du deine Seele berühren kannst.

Was? Wie? Du kannst sie gar nicht sehen? Du meinst, es gibt gar keine Seele?

Oh Mann, dann haben wir ein ernstzunehmendes Problem. Darüber müssen wir uns jetzt echt unterhalten. Denn wenn du keine Seele hast, dann kannst du dich selbst auch nicht wirklich lieben. Dann kannst du auch deine Kinder nicht wirklich lieben.

Es gibt viele Wissenschaftler die behaupten, dass Liebe nichts anderes ist, wie eine Anhäufung von biochemischen Reaktionen. Sie behaupten, dass zuerst die Materie da ist und aus der Materie entwickelt sich so etwas wie eine Psyche.

Wenn du mich fragst, ist das „Bullshit“! Ich kann dir jetzt zwar keine wissenschaftlichen Beweise dafür liefern, dass wir Seele sind. Ich kann dir aber ein Gedankenexperiment anbieten. Also im Klartext:

Niemand kann wirklich beweisen, dass wir eine Seele haben. Genauso gut kann auch niemand beweisen, dass wir keine Seele haben.

Genau das ist das Leib-Seele Dilemma in der hohen Lehre der Psychologie. Die Psychologen haben sich darauf geeinigt, dass sie den religiösen bzw. den metaphysischen Begriff der Seele ablehnen, verwenden ihn aber trotzdem in ihrer Lehre. Find ich echt komisch. Entweder haben wir eine Seele oder eben nicht. Doch das soll nicht unser Problem sein.

Kommen wir zurück zu meinem Gedankenexperiment:

Sag doch mal bitte deiner Angebeteten: „Meine Gefühle zu dir ist eine biochemische Reaktion in meinem Körper“

Was meinst du wirst du als Antwort bekommen? Wird sie sich gleich die Kleider vom Leib reißen und dich küssen?

Wohl eher nicht.

Und jetzt sagst du zu ihr: „Ich liebe dich. Du bist das größte, das mir je passiert ist!“

Wie wird diesmal ihre Reaktion sein? Wohl ganz anders. Ach ja, nach dem Kuscheln kannst du ihr ruhig sagen, dass du diesen Artikel gelesen hast 😉

Damit jetzt aber keine Missverständnisse aufkommen: Mit Liebe meine ich aber nicht den Sex. Der Sex ist zwar eine starke Kraft. Hat aber nicht wirklich viel mit der Liebe zu tun.

Gut, dann hätten wir das mal geklärt.

Ich denke, du hast eine Ahnung bekommen, was ich mit Liebe und mit Seele meine. Die Seele ist meiner Meinung nach das was du bist. Du musst deine Seele berühren damit du dich spüren kannst.

Verstehst du?

Wenn du gar nicht da bist, dann kannst du auch nichts sein. Das heißt zuerst muss du da sein. Erst dann kannst du etwas werden. Wenn du

  • reich werden möchtest, dann musst du zuerst da sein.
  • glücklicher werden möchtest, dann musst du zuerst da sein.
  • noch gesünder werden möchtest musst auch du zuerst da sein.

Das ist doch einleuchtend, oder nicht. Sobald du dir selbst bewusst bist, kannst du auch etwas werden.

Wenn du das wirklich beginnst zu verstehen, dann hast du die Geheimnisse der Philosophie der Metaphysik verstanden.

Dann hast du den Wissenschaftlern einiges voraus. Jenen Wissenschaftlern, die behaupten, dass es nur Materie und keinen Geist oder Seele gibt.

Nun gut. Lassen wir das wissenschaftliche Geplapper jetzt mal.

Was ich dir aber wirklich sagen möchte ist folgendes:

Für jene, die glauben ist kein Beweis nötig. Für jene, die nicht glauben ist ein Beweis unmöglich – Stuart Case

Wenn du an eine ewig lebende Seele glaubst, dann wirst du ein ganz anderes Leben erleben als wenn du nicht an eine Seele glaubst.

Denn wenn das Leben nach dem körperlichen Tot weitergeht, dann hat dein Leben einen ganz anderen Sinn.

Wir Menschen in der westlichen Zivilisation leben als ob es kein Morgen gäbe. Wir beuten die Natur bis auf das Letzte aus.

  • Wir verpesten die Luft, die wir zum Atmen brauchen.
  • Wir verschmutzen unser Wasser, das wir zum Trinken brauchen.
  • Wir roden unsere Wälder, die uns Sauerstoff liefern.

Warum tun wir das? Weil es vernünftig und logisch ist? Nein, sicher nicht. An diesen Beispielen kannst du schon erkennen, dass wir reine Gefühlswesen sind. Wir kaufen uns ein neues Auto obwohl wir wissen, dass sich der Wert des Autos in 2 Jahren halbiert hat. Ist das vernünftig? Wohl kaum.

Wir möchten insgeheim unsere Seele berühren und uns selbst wieder mehr spüren.

Wir möchten uns einfach gut fühlen. Wir suchen wir in der Welt da draußen nach Antworten. Doch dort werden wir sie nicht finden. Auch wenn wir noch so viel Materie anhäufen, wir werden dadurch nicht glücklicher werden.

In der Stunde deines Todes macht es einen Unterschied. Glaubst du, dass es nach dem Tod weitergeht? Glaubst du, dass nach dem Tod alles aus ist? Das ist deine Entscheidung!

Doch jetzt wieder zum wesentlichen Thema: Weißt du eigentlich wie du wirklich glücklich werden kannst? Nein? Dann werde ich dir einen sehr guten Weg zeigen.

Warum du dich nicht spürst

Nachdem du jetzt weißt, dass du eine Seele hast, ja sogar Seele bist, sollten wir uns um diese Seele auch kümmern.

Wie macht sich die Seele bemerkbar? Das ist eine berechtigte Frage.

Deine Seele kommuniziert nämlich nur sehr leise und zart mit dir. Sie steht nicht so auf die lauten Töne.

Wenn du die Rufe deiner Seele jedoch ignorierst, wird sie zu immer lauter werden. Sie greift zu immer drastischeren Mitteln um dich zu erreichen.

Es kann zum Beispiel vorkommen, dass sie dir einen Bruder oder eine Schwester vorbei schickt. Dieser „nette“ Bruder hat die Aufgabe aufgetragen bekommen dich wach zu rütteln. Also nimmt er dich bei den Schultern und sagt zu dir:

„Du bist ein Idiot“

Doch was machst du? Du bist gekränkt und beginnst zu heulen.

„Haaaaallllloooooo! Ist da jemand? Kannst du mich jetzt hören? Ich bin es deine Seele!

Hör sofort auf mit diesem Gejammere:

  • ich bin so arm,
  • niemand liebt mich
  • mein Leben hat kann keinen Sinn mehr
  • Buhuuu!

Stop it!

„Ich habe dir diesen Bruder vorbeigeschickt, damit du dich wieder mehr spürst. Nein eigentlich sollst du mich, deine Seele, wieder mehr spüren! Und wenn du mich jetzt nicht wahrnimmst, dann muss ich wohl noch deutlicher werden. Dann werde ich dir eine Krankheit schicken!“

Verstehst du was da ab geht? Deine Seele möchte mit dir zusammenarbeiten. Das ist so wie in einer Firma. Der Boss gibt dir einen Auftrag, doch du kümmerst dich gar nicht darum. Du läufst von der Couch zum Kühlschrank, holst dir ein Bier und schmeißt dich wieder vor die Glotze. Der Boss möchte aber, dass du rausgehst, die Natur beobachtest, die Schönheit der Blumen erlebst usw.

Doch du reagierst einfach nicht auf die Anweisungen vom Boss.

Was würdest denn du machen, wenn du der Boss wärest? Würdest du nicht auch deinen Mitarbeiter erreichen wollen?

Dachte ich es mir doch. Also schickt der Boss einen Vorarbeiter – einen Bruder. Der brüllt mal richtig rum, beschimpft dich als „Idiot“ und macht so richtig Krawall.

Verstehst du was ich meine? Deine Seele möchte berührt werden? Das kann manchmal ziemlich unangenehm sein!

Wie du deine Seele berühren kannst

Heute habe ich eine nette Dame getroffen. Sie plauderte mit mir ein bisschen und meinte dann so nebenbei: „Jetzt muss sich wieder heim zu meinem alten!“

Dieser Satz hat in mir die Alarmglocken läuten lassen. Ich fragte die Dame:

„Liebst du deinen alten denn nicht?“

Sie starrte mich verdutzt an und meinte dann zu mir:

„Ich bin zufrieden mit meinem Leben!“

In ihren Augen habe ich aber eine tiefe Leere und Traurigkeit gesehen. Sie hat die Entscheidung in ihrem Leben getroffen:

„ich bin zufrieden in meinem Leben!“

Weißt du was? Ich hasse zufrieden. Ich möchte niemals zufrieden sein in meinem Leben. Ich möchte glücklich sein. Ich möchte mich und meine Seele spüren. Ich möchte, dass mich die Liebe vom Kopf bis zu den Zehenspitzen durchströmt.

Weißt du was diese Frau in Wahrheit braucht? Ja genau! Sie braucht eine Affäre. Sie braucht jemanden, der sie wachküsst und ihr zeigt, dass sie auch glücklich sein kann.

Doch wer könnte diese Affäre in Gang bringen? Du meinst ein anderer Mann? Fehlanzeige. Diese Art von Affäre meine ich nicht.

Sie braucht eine Affäre mit ihrer Seele. Sie muss sich hinsetzen und ein Date mit ihrer Seele vereinbaren.

Darum sage ich jetzt zu dir, bevor es zu spät ist: Sei du selbst deine Affäre. Setze dich hin und lade dich zu einem Date ein.

Stelle dir folgende Fragen:

Was würde ein Mensch zu dir sagen, der dich wirklich liebt?

  • Du siehst umwerfend aus
  • Ich liebe dich aus ganzem Herzen
  • Du bist das allergrößte in meinem Leben

Wie würde ein Mensch, der dich liebt seine Liebe zu dir zeigen?

Er würde

  • mich zum Essen einladen
  • mir Komplimente machen
  • mich anlächeln
  • in schwierigen Zeiten zu mir stehen
  • mich streicheln und zu mir zärtlich sein

Wunderbar. Großartige Antworten mein lieber Freund.

Jetzt drehen wir das ganze um:

Wann hast du

  • zu dir das letzte Mal gesagt, dass du umwerfend aussiehst?
  • zu dir gesagt: „ich liebe mich selbst so wie ich bin“?
  • dich selbst zu deinem Lieblingsrestaurant eingeladen?
  • dir selbst Komplimente gemacht?
  • dich selbst das letzte Mal gestreichelt?

Deine Seele möchte mit dir ein Liebespaar sein. Das ist alles.

Verliebe dich in dich selbst und du wirst der glücklichste Mensch im ganzen Universum sein.

Fazit

Glück, Liebe und Zufriedenheit wirst du nicht im Außen finden. Du musst Freundschaft mit deiner Seele schließen.

Jetzt möchte ich dich noch ein klein wenig schockieren. Aber keine Angst, es ist halb so schlimm. Bist du bereit? Nun gut.

Weißt du was?

Ich glaube nicht an die Seele. Ich glaube nicht daran, dass die Seele existiert!

Was???

„Warum dann der ganze Artikel. Was soll dann dieses ganze Geschwafel von Seele, Geist und Materie.“

Laß mich doch mal zu ende reden😉

Ich glaube nicht an die Existenz einer Seele. Ich weiß, dass es eine Seele gibt. Denn sie ist meine große Liebe geworden.

Diese einmalige wunderbare Seele in mir grüßt die einmalige und wunderbare Seele in dir!

 

Selbstwertgefühl steigern: 8 verblüffend einfache Wege zu einem glücklichen Leben

Selbstwertgefühl steigern: 8 verblüffend einfache Wege zu einem glücklichen Leben

Er sitzt regungslos in seinem Bett. Das Messer in der Hand. Er ist ganz ruhig. Er atmet langsam. Mit der anderen Hand hält er die Fernbedienung zu seiner Stereoanlage. Er drückt auf den Knopf. Die Musik beginnt zu spielen.

„Where is my Mind? Where ist my Mind?“ Trönt es aus den Boxen. Der Song von den Pixies trifft den Nagel auf den Kopf.

Doch jetzt, genau in diesem Augenblick, ist es anders. Er hat einen völlig klaren Kopf. Er setzt das Messer an und…“

Stopp!!! Halt!!! Schnitt!!!

Diese Szene ist keine Filmszene. Sie ist Realität.

Die Mutter eines 17-jährigen jungen Mannes wandte sich in ihrer Verzweiflung an mich. Ihr Sohn hatte begonnen sich selbst mit einem Messer zu verletzen. Wie es der Zufall so will, ist die Mutter allerdings im richtigen Moment in das Zimmer gekommen. Das Bett war mit Blut überströmt. Der junge Mann hatte sich bereits die Oberschenkel aufgeschnitten.

“Wie kommt es dazu?” Hat sie mich gefragt. Wie kann ein junger attraktiver Mensch sich selbst so sehr verletzen?

Als ich dann den jungen Mann persönlich kennenlernen durfte, ist mir vieles klar geworden. Er hatte absolut kein Selbstwertgefühl. Er war unsicher und musste sich mit Minderwertigkeitskomplexen herumschlagen.

Was war die Lösung?

Liebe Leserin, lieber Leser,

in diesem Artikel geht es darum wie du dein Selbstwertgefühl steigern kannst. Du bekommst Wege aufgezeigt, um eine liebevolle Beziehung zu dir selbst aufzubauen.

Das Schicksal dieses jungen Mannes ist leider kein Einzelschicksal. Er war innerlich bereits so verzweifelt, dass er seine Seelenwunden nach außen bringen wollte. Sein Seelenblut hat niemand gesehen. Also musste er es sichtbar machen. Er hat nach Hilfe geschrien. Die gute Nachricht nehme ich gleich vorweg: Er hat einen sehr guten Weg gefunden, um seine Seelenwunden zu heilen.

Ich werde dir 8 Wege zeigen, mit denen du dein Leben von Grund auf erneuern kannst. Diese Wege werden deine Lebensqualität drastisch verbessern.

Ich habe im Laufe meiner Praxis erkannt, dass sehr viele psychische Probleme auf 2 Grundgedanken des Menschen zurückzuführen sind:

  • Ich bin nicht gut genug
  • Ich fühle mich nicht geliebt

Diese beiden Gedanken werden wir uns etwas genauer ansehen!

Die Ursachen für Minderwertigkeitsprobleme

Die größte Geisel der Menschheit ist der Gedanke: „ich bin nicht gut genug!“

Viele seelische Probleme können draus entstehen:

Doch wie kommt es dazu? Wie kommt ein Mensch zu der Überzeugung, dass er nicht gut genug ist? Sehen wir uns die Antwort anhand des Beispiels unseres jungen Freundes an.

Dieser junge Mann wuchs in sehr zerrütteten Familienverhältnissen auf. Sein Vater wandte sich schon sehr früh von der Familie ab. Er wollte mit seinen Kindern nichts mehr zu tun haben. Die Mutter versuchte verzweifelt ein intaktes Familienleben aufrecht zu erhalten. Sie schlitterte dadurch von einer Beziehungskatastrophe in die nächste.

Sie wollte für ihre Kinder einen Vater suchen. Doch so einfach geht das nicht. Die Männer hatten zwar an der Frau, aber nicht an den Kindern Interesse. So erlebte dieser junge Mann eine Zurückweisung nach der anderen.

Hier haben wir das Grundproblem:

Wenn du in deinem Leben  Ablehnung erleben musstest, dann entsteht in dir unbewusst das Gefühl, dass etwas nicht stimmen könnte mit dir. Du fühlst dich „nicht gut genug“ für die Welt. Denn schließlich möchtest du ja nur

  • Liebe,
  • Geborgenheit und
  • Harmonie haben.

Der einzige Lösungsweg aus dieser Krise ist:

Ich kann es gar nicht oft genug betonen: Der Schlüssel für ein glückliches Leben ist, dass du dich selbst bedingungslos liebst.

Alles was du brauchst ist eine liebevolle Beziehung zu dir selbst. Wenn du das schaffst, dann wird dein Selbstwertgefühl ganz von alleine ins Unendliche wachsen. Dann beginnst von innen heraus zu strahlen. Dann wirst du wirkliches Charisma haben.

Diese 8 Wege mögen dir eine Anleitung dafür bieten:

8 Wege um dein Selbstwertgefühl zu steigern

1. Lass deine Vergangenheit hinter dir

Die Vergangenheit gibt es nicht mehr. Sie existiert nur mehr in deinem Gehirn. Und das Gemeine daran ist, dass diese Erinnerungen gar nicht mal der Realität entsprechen. Denn dein Gehirn kann gar nicht objektiv beurteilen. Es beurteilt immer subjektiv.

Manche negativen Erlebnisse liegen schon viele Jahre zurück. Doch durch deine Gedanken und deine Gefühle erweckst du sie tagtäglich auf´s Neue zum Leben.

Hör auf damit.

Das führt zu nichts. Alles was du brauchst, ist eine kraftvolle Entscheidung. Eine Entscheidung die Verletzungen aus deiner Vergangenheit endlich los zu lassen.

Wenn du diese Entscheidung getroffen hast, dann sollte etwas Übung folgen. Das heißt du musst lernen deine Gedanken in die richtige Richtung zu lenken.

Du musst deinem Hirn klarmachen, dass du diese Art der Information nicht mehr haben möchtest. Dein Gehirn soll dir andere Infos liefern. Nicht mehr die alten verbrauchten Schallplatten.

Betrachten wir uns das doch mal an Hand eines weiteren Beispiels:

2. Nimm die Meinung anderer nicht persönlich

Angenommen dein Vater hat dich geschlagen in deiner Kindheit. Du hast geweint, dich elend gefühlt und ihm gegenüber eine Ablehnung entwickelt.

Jetzt bist du aber schon erwachsen. Dein Vater hat sich natürlich auch verändert. Trotzdem sind da Spannungen zwischen dir und ihm.

Es gibt so Situationen, in denen du aus der Haut fahren möchtest. Zum Beispiel, wenn dein Vater zu dir sagt: „Du sollst endlich mal das Auto waschen!“ Du tust es aber nicht. Unbewusst kommen da alte Gefühle wieder hoch. Er möchte dir seinen Willen aufzwingen. Die ganze Sache ist also mit viel Emotionen verbunden.

Was kannst du tun? Ganz einfach.

Vergiss die negativen Emotionen.

Du tust dir damit nur selbst weh. Dein Vater ist einfach so wie er ist. Du wirst ihn nicht ändern. Auch wenn er dich in deiner Kindheit verletzt hat. Lass das alles einfach los.

Mach dir klar, dass du dir selbst mit deinen Gefühlen peinigst. Entscheide dich dafür, dass du diese Gefühle nicht mehr haben möchtest. Sag deinem Gehirn, es solle dir andere Infos liefern.

Wie zum Beispiel: „Mein Vater ist ein toller Coach! Mit seiner provokanten Art hilft er mir meine Gefühle zu entdecken und zu meistern!“ Und dann lass einfach los.

Schwierige Personen können dein Coach sein.
Sie helfen dir deine Gefühle besser zu kontrollieren.

Du musst nicht mit ihm kämpfen. Vergiss es. Richte den Fokus auf dein Inneres. Am Beginn ist diese Übung harter Tobak. Glaube mir. Es ist gar nicht so einfach seinen Vater als Coach zu bezeichnen, wenn du ihn eigentlich hasst. Ich kann davon ein Lied singen. Doch es funktioniert.

Sieh es doch mal so: Dein Vater braucht nur einen Knopf zu drücken und schon gehen in dir die Wogen hoch. Hat er nicht viel Macht über dich? Entzieh im die Macht!

Du bist der Boss in deinem Inneren.

Die Geschichte, die ich dir hier erzähle, war nämlich meine Geschichte! Mein Vater hat mich in meiner Kindheit sehr gequält. Als ich dann ein junger Mann war, habe ich seine Nähe nicht mehr ausgehalten. Das ging so lange, bis ich erkannte, dass ich selbst es bin, der sich mit seinen negativen Gedanken und Gefühlen quält.

Als ich lernte meine Gefühle ihm gegenüber zu verändert, änderte sich schlagartig unser Verhältnis. Als mein Vater starb, stand ich an seinem Grab und weinte, wie eben ein Sohn um seinen Vater weinen kann. Ich hatte keinerlei negativen Gefühle mehr ihm gegenüber. Ich war innerlich frei!

Wenn du diese Übung regelmäßig machst, dann wirst du wahre Wunder erleben. Dein Vater wird unbewusst mitbekommen, dass er dich nicht mehr beeinflussen kann. Und das wirkt. Mit Sicherheit. Er wird sein ganzes Verhalten dir gegenüber verändern. Das garantiere ich dir. Ich habe solche Wunder selbst miterlebt.

Natürlich funktioniert diese Übung auch mit anderen Zeitgenossen. Wir in Österreich bezeichnen unangenehme Mitmenschen als Ungustln.

Wenn du also einen Ungustl in deiner Umgebung hast, dann erkläre ihn zu deinem inneren Coach. Er wird dich lehren deine Gefühle und Gedanken zu meistern. Schließlich gibt es da viele Ungustl-Coaches da draußen. Du hast also viel Material zum Üben 😉

3. Stell dich deinen Ängsten

Ein jeder Mensch hat Angst. Sie ist deine Freundin. Sie hilft dir Gefahren zu erkennen. Sie berichtet dir von schlimmen Dingen, die passieren könnten. Doch die Realität ist meistens nicht so schlimm.

Die Angst wird erst dann zur unerbitterlichen Feindin, wenn du ihr nicht die Stirn bietest. Wenn du ihr zu viel Platz in deinem Inneren gewährst. Dann wird sie frech und besitzergreifend. Du musst die Angst regelmäßig in die Schranken weisen.

Was meinst du? Was ist das Gegenmittel von Angst? Du meinst Liebe?

Falsch gedacht, mein lieber Freund.

Das einzige Gegenmittel dafür ist: MUT!

Sei mutig und stell dich deinen Ängsten!

4. Mache deinen inneren Kritiker zum Freund

Kennst du deinen inneren Kritiker schon? Nein? Dann möchte ich ihn dir mal vorstellen.

Er ist ein sehr ungemütlicher Zeitgenosse. Ein Ungustl sozusagen! Er kann dir das Leben richtig schwer machen. Dauernd beschimpft er dich. Er lässt dich glauben, dass diese Gedanken von dir kommen:

  • ich bin du blöd
  • das wird doch sowieso nichts
  • ich bin nicht gut genug
  • ich bin nicht attraktiv
  • ich bin zu dick
  • ich bin zu dünn

Glaube ihm nicht. Er möchte nur deine Energie haben.

Mit dem inneren Kritiker führst du einen negativen Dialog in deinem Inneren. Er ist einfach da und möchte dich in diese Negativspirale verwickeln. Unterbrich diesen negativen inneren Dialog. Mache deinen inneren Kritiker zu deinem Berater. Verändere das negative Selbstgespräch in ein positives Selbstgespräch!

5. Baue eine liebevolle Beziehung dir selbst auf

Tja, wie liebt mann/frau sich denn nur selbst?

Darf ich dir darauf gleich mal eine Gegenfrage stellen:

Wie liebst du denn deine Frau oder deinen Mann?

Ich meine, wie zeigst du deiner/deinem Angebeteten deine Liebe?

  • ich lächle ihn/sie an
  • ich lade sie /ihn zum Essen ein
  • ich gehe mit ihr/ihm ins Kino
  • ich bin zärtlich zu ihm/ihr
  • ich sage ihm liebevolle Worte
  • ich lobe ihn, wenn er/sie etwas gut gemacht hat
  • ich schweige, wenn er/sie einen Fehler gemacht hat.
  • ich helfe ihm/ihr wieder auf die Beine, wenn er/sie am Boden ist

Wow! Ihr habt aber wirklich eine tolle Beziehung. Herzlichen Glückwunsch!

Und jetzt zu dir:

  • Wann hast du dich das letzte Mal angelächelt (vielleicht im Spiegel?)
  • Wann hast du dich selbst mal zu einem ganz besonderen Essen eingeladen?
  • Wann warst du nur mit dir im Kino und hast dir deinen Lieblingsfilm angesehen?
  • Wann warst du zuletzt zu dir selbst zärtlich? Hast dich selbst gestreichelt und dich umarmt?
  • Wann hast du zu dir selbst nette Worte gesagt?
  • Wann hast du dich zuletzt selbst gelobt?
  • Wann hast du deine Fehler erkannt und dich nicht selbst dafür verurteilt, sondern daraus gelernt?
  • Wann hast du dir zuletzt die blutigen Knie abgewischt und bist nicht am Boden liegen geblieben, sondern wieder aufgestanden und weitergegangen?

Eine liebevolle Beziehung zu dir selbst kannst du aufbauen, wenn du liebevolle Dinge für dich tust. Nimm die obere Liste her und beginne jetzt gleich mit einer Übung. Fang jetzt an und lächle dich zum Beispiel im Spiegel an. Das ist der Weg zu dir selbst!

6. Verzeihe dir deine Fehler

Ich hab´ da mal eine Frage: „kennst du vielleicht einen Menschen, der noch nie einen Fehler gemacht hat?“

Doch halt, bevor du antwortest möchte ich noch etwas klären:

Wer bestimmt den überhaupt, was ein Fehler ist?

Ich meine, wer sagt zu dir, dass du was falsch gemacht hast?

Also die ersten, die mir dabei einfallen sind meine Eltern. Sie waren sehr oft der Meinung, dass ich als Kind was falsch gemacht habe.

Danach kamen die Lehrer. Sie haben in meinem Heft die Fehler mit „rot“ markiert. Die Sachen, die ich gut gemacht habe, wurden nicht angestrichen.

Na wenn das nicht ein guter Nährboden für einen richtig dicken fetten inneren Kritiker ist?

Verstehst du was ich meine?

Es gibt keine Fehler!!!! Es gibt nur Erfahrungen.

Du bist der Mensch, der noch nie in seinem Leben einen Fehler gemacht hat! Das ist die richtige Antwort auf die obige Frage. Du musst den Finger auf dich zeigen. Du hast Erfahrungen, aber keine Fehler in deinem Leben gemacht!

Es gibt in Wahrheit keine Fehler. Außer du entscheidest dich dafür in Fehlern zu denken. Doch damit quälst du dich nur selbst.

Hör sofort auf damit.

Verändere deinen inneren Dialog in eine positive Richtung. Du machst Erfahrungen. Aus diesen Erfahrungen wirst du wachsen und innerlich reifen. Aber hör auf in Fehlern zu denken.

7. Erkenne deine Einzigartigkeit

Du bist ein einzigartiger Mensch. Es gibt keinen anderen Menschen, der genauso wie du

  • denkst
  • fühlt und
  • handelt

Erkenne diese Einzigartigkeit. Die Schöpfungskraft hat genau dich gemeint, als sie dich erschaffen hat. Mache dir diese Einzigartigkeit jeden Tag bewusst.

8. Mach dir deine Stärken bewusst

Hast du dir schon einmal deine Stärken bewusst gemacht. Wenn du dein Selbstwertgefühl steigern möchtest, dann zeige ich dir jetzt eine echt geniale Übung. Bist du bereit? Na dann legen wir gleich mal los:

Stärken erkennen

Was ist dir einmal oder vielleicht schon mehrmals gut gelungen? Denke an Erlebnisse, in denen du

  • eine große Herausforderung mit Bravour gemeistert hast
  • etwas richtig Gutes auf die Beine gestellt hast
  • vielleicht so sehr vertieft warst, dass du die Zeit vergessen hast
  • etwas besonders gerne getan hast
  • etwas getan hast, dass dir fast wie von selbst gelungen ist
  • etwas getan hast, dass dir richtig Spaß gemacht hat

Notiere jetzt all das, was dir spontan dazu einfällt. Denke nicht lange darüber nach, sondern schreibe es einfach nieder.

Jetzt frage dich weiter:

Warum ist dir das so gut gelungen? Was hast du da besonders gut gemacht?

Notiere dir wieder die Antworten. Du wirst Schritt für Schritt immer mehr deine Stärken erkennen dürfen.

Fazit

Der Weg zu einem glücklichen Leben führt nur über dein Inneres. Nur wenn du eine wirklich aufrichtige und liebevolle Beziehung zu dir selbst aufbauen kannst, wirst du auf die Dauer glücklich, reich und erfüllt sein.

Dieser Weg ist eigentlich sehr einfach. Kümmere dich um dich selbst. Lasse belastende Sachen aus deiner Vergangenheit los.

Die Übungen aus diesem Artikel werden dir helfen, dass du auf deinem Weg zu dir selbst bleibst. Sie dienen dir als Wegweiser und Laternen am Wegesrand, wenn es mal dunkel wird. Klick nicht einfach Weg und vergiss diesen Artikel wieder.

Mein größter Wunsch ist es, dass du jetzt, ja genau jetzt, die Entscheidung triffst, dein Leben zu ändern. Eine Änderung in kleinen Schritten. Dein Leben ändert sich erst dann wirklich, wenn du beginnst dich selbst bedingungslos zu lieben. Erst dann wirst du das Wunder des Lebens von Neuem entdecken dürfen.

Ich wünsche dir auf diesem Wege alles Gute, viel Kraft und denke daran:

Du bist großartig!

 

 

Wie Nahrung die Seele positiv beeinflusst

Wie Nahrung die Seele positiv beeinflusst

Glück und Essen – das hat immer schon zusammengehört. Wer richtig gut gegessen hat, wer satt ist – der ist auch zufrieden und glücklich. Sie können durch eine gezielte Ernährung Ihren Glückskoeffizienten deutlich erhöhen. Welche Nahrungsmittel glücklich machen, was im Körper passiert, warum der Darm unser “zweites Gehirn” ist.

Wie Nahrung die Seele positiv beeinflusst

Haben Sie das auch schon an sich beobachtet?

Sie fühlen sich müde, sind überarbeitet und haben daher entsprechend keine besonders gute Laune. Oft ist das wechselhafte Wetter schuld.

schokoladeUnd dann greifen Sie instinktiv zu einem Stück Schokolade, lassen es langsam auf der Zunge zergehen. Und wie durch Zauberhand fühlen Sie sich wieder geistig fit, haben gute Laune.

Von Müdigkeit keine Spur.

Das ist der Beweis für eine wissenschaftliche Entdeckung, die erstmals vor einigen Jahren gemacht worden und die jetzt von namhaften Forschern bestätigt werden konnte: Es besteht zwischen Nahrung und Seele ein enger Zusammenhang. Und daher können ganz bestimmte Nahrungsmittel glücklich machen.

Neueste Untersuchungsergebnisse lassen aufhorchen. Sie kommen von Prof. Dr. Emeran Mayer, einem international angesehenen Neurogastroenterologen von der Universität von Kalifornien in Los Angeles (Quelle: Aponet).

Er wagt einen kühnen Blick in die Zukunft: ” Vielleicht werden wir in Zukunft psychiatrische Probleme nicht mehr bloß im Gehirn, sondern auch im Verdauungstrakt behandeln!” Schon lange hat man an der Universität von Kalifornien beobachtet, dass man mit einer gezielten richtigen Ernährung die Seele positiv beeinflussen kann. Man kann auf diese Weise sogar Depressionen lindern. Das spart Medikamente, die ja sehr oft belastende Nebenwirkungen haben.

Zusammenhang zwischen Stimmung und Verdauung

Die Erkenntnis, dass eine bestimmte Nahrung auch bei seelischen Problemen helfen kann, hängt zweifelsohne mit der Entdeckung des ” zweiten Gehirns” im Bauch zusammen. Damit hat seinerzeit der amerikanische Zellbiologe Prof.Dr.Michael Gershon weltweite Aufmerksamkeit erzielt. Er behauptete schon lange, dass Menschen mit massiven Magen- und Darm- Erkrankungen fast immer auch seelische Probleme haben. In einem seiner Bücher schreibt er:” Es gibt keinen Zweifel: Stimmung und Verdauung hängen eng miteinander zusammen!”

Prof. Dr. Gershon war der erste, der herausfand: Die Nervensysteme, die das Hirn, und jene, die das Geschehen in Magen und Darm steuern sind nicht grundverschieden. Sie sind einander erstaunlich ähnlich. Und über den Vagus-Nerv, der von Kopf bis in den Verdauungstrakt verläuft, wird zwischen Gehirn und Darm heftig kommuniziert. Es besteht sozusagen eine Daten-Autobahn zwischen Hirn und Darm. Daher gibt es so etwas wie ein zweites Gehirn im Darm.

Der Darm beeinflusst unsere Gemütslage

Das Interessante dabei: Bei diesem ständigen Daten-Austausch gehen etwa 90 Prozent aller Signale und Botschaften vom Darm aus und landen in den Hirnarealen. Man könnte nämlich meinen, dass das genau umgekehrt der Fall ist. Das bedeutet: Man kann sehr wohl vom Darm aus Gefühle und Stimmungen steuern. Dazu meint der österreichische Wissenschaftler Prof. Dr. Peter Holzer an der Universität Graz, Abteilung für experimentelle und klinische Pharmakologie: “Unsere Gemütslage wird vom Darm viel stärker beeinflusst als wir uns das bisher haben träumen lassen.”

Alle Studien deuten darauf hin: Egal, ob Fastenspeisen, gesunde Kost, Fastfood oder Schweinebraten: Jede Ernährungsweise wirkt sich auf die Seele aus. Es hängt von der jeweiligen Mahlzeit ab, ob der Einfluss positiv oder negativ ist. Daraus ergibt sich natürlich die faszinierende Therapie: Gesunde Nahrung fürs Glücklichsein und für eine gute Stimmung. Und dabei spielen Glückshormone eine bedeutende Rolle. Sie brauchen Bausteine aus einer natürlichen, gesunden Nahrung. Wie ist das möglich? Ganz einfach: Wir müssen wissen, dass es bestimmte Naturprodukte gibt, die unsere Produktion von Glückshormonen im Gehirn ankurbeln. Fürs Glücklichsein sind die zwei entscheidenden Hormone: Serotonin und Dopamin.

Man kann heute im Labor ganz genau messen, ob jemand im Blut einen hohen oder zu niedrigen Serotonin- oder Dopamin- Spiegel hat. Daher lässt sich genau kontrollieren, bei welchen Nahrungsmitteln die Hormone ansteigen und uns zu Glücksgefühlen führen.

Beim Dopamin hat man, was die Ernährung betrifft, nicht viel Auswahl. Dopamin produziert unser Organismus auch während eines tiefen Schlafes zwischen 22 und 24 Uhr, beim Sport und beim Sex. Wenn man das Glückshormon Dopamin mit Essen produzieren will, dann sollte man möglichst oft Fisch – vor allem Meeresfisch – und Walnüsse in den Speiseplan einbauen.

Für die Produktion von Serotonin, dem wichtigsten Hormon fürs Glücklichsein, muß man schon ein wenig mehr wissen: Unser Gehirn benötigt für einen hohen Serotonin-Spiegel Nahrungsmittel, die reich an der Aminosäure Tryptophan sind. Mit 250 Milligramm Tryprophan und einem Enzym können unsere Nervenzellen genügend Serotonin herstellen, damit wir uns glücklich fühlen.

Diese Lebensmittel machen glücklich

Die essentielle Aminosäure Tryptophan kann der menschliche Organismus nicht herstellen. Wir müssen sie mit der täglichen Nahrung zuführen. Lebensmittel mit interessanten Mengen an Tryptophan sind:

  • Parmesan
  • Emmentaler
  • Cashew-Nüsse
  • Erdnüsse
  • Sojabohnen
  • getrocknete Erbsen
  • Weizenkeime
  • Weizenkleie
  • Haferflocken
  • Haselnüsse
  • Mager-Quark
  • Weizen, Naturreis
  • getrocknete Datteln
  • getrocknete Feigen
  • Bananen und Avocados

Bei der Schokolade läuft die Sache ein wenig anders. Das Kakaopulver enthält Ethylphenylamin. Und das bringt im Gehirn von sich aus direkt die Produktion von Tryptophan und Serotonin in Schwung.

Das bedeutet aber jetzt nicht: Je mehr ich von den aufgezählten Nahrungsmitteln konsumiere, desto schneller und länger bin ich glücklich. Es handelt sich dabei um einen sehr feinfühligen Mechanismus. Auch da gilt die Vernunftregel: in Maßen. Die tryptophanhaltigen Nahrungsmittel sollten in eine ausgewogene Ernährung mit reichlich Obst und Gemüse, mit nicht zuviel Fleisch und Fisch eingebettet sein. Vor allem süßes Obst spielt eine entscheidende Rolle fürs Glücklichsein. Während nämlich ein Stück Schokolade relativ kurzfristig glücklich macht, weil ihr Zucker schnell seine Wirkung verliert, verhelfen die Ananas oder Bananen zu einem längeren Glücklichsein. Wichtig dabei aber ist, dass die Früchte extrem langsam und bedacht gekaut werden, damit auch die Mundschleimhäute bereits einen Teil der wertvollen Wirkstoffe aufnehmen können.

Interessant ist, dass auch Scharfes sehr rasch gute Stimmung bringt. Hier wirkt wieder ein anderer Mechanismus. Der Hauptwirkstoff Capsaicin im scharfen Paprika, im Chili oder Curry löst beim Essen ein brennendes, scharfes Gefühl auf der Zunge aus. Das Gehirn will den Schmerz unterdrücken und produziert Schmerzkiller. Diese Endorphine wirken ähnlich wie Morphium. Sie fördern das Glücksgefühl und bringen den Menschen in eine leichte Euphorie.

Sie sehen: Die neue große Erkenntnis der Wissenschaft kann jetzt schon jeder für sich selbst testen und ausprobieren. Mit dem Bewusstsein: Wenn ich das Richtige esse, dann macht es mich glücklich, bringt mich in positive Stimmung.

Dieser Artikel wurde verfasst von:

online-doktor24

Wie du die Lust am Essen wieder findest und kein schlechtes Gewissen dabei haben brauchst

Wie du die Lust am Essen wieder findest und kein schlechtes Gewissen dabei haben brauchst

Melli von Caramelsecrets gibt in diesem Interview wertvolle Tipps, wie du mit deinem Essverhalten wieder Freundschaft schließen kannst. Ihr Credo: du musst nicht weniger Essen um abzunehmen. Wähle die stimmigen Lebensmittel für dich aus. Sie hat ihre Ernährungsempfehlungen selbst ausprobiert und sie funktionieren.

Wir leben in einer Zeit, in der unsere Lebensmittel nicht mehr das sind, was sie zu sein scheinen. Der Spruch von Hippokrates:

„Eure Lebensmittel sollen eure Heilmittel sein“

hat in Tagen wie diesen eine sehr große Bedeutung. Lebensmittel können nicht nur ein Heilmittel sein. Nein, sie können auch das Gegenteil bewirken: Krankheit, oder schlimmer noch: den Tod.

Allerdings gibt es im Internet immer wieder diese Perlen. Perlen, die dir helfen das Leben von der schönen Seite zu sehen. Eine dieser ganz besonderen Perlen ist der Blog von Melli, caramelsecrets.de.

caramelsecret

Auf ihrem Blog findest du Informationen, die dir helfen zurück zum Ursprung zu kommen.

Melli schreibt über gesunde Ernährung, über Wohlbefinden, über Kochen und über Gesundheit. Sie bietet zahlreiche kostenlose und leckere Rezepte. Ich habe fast alle ausprobiert. Nicht nur ich, sondern auch meine Kinder sind von diesen Rezepten begeistert!!!

Ich bin auf ihrem Blog nicht nur auf eine Perle gestoßen, sondern habe eine wahre Schatzkammer entdeckt. Grund genug für mich sie für ein Interview einzuladen. Denn schließlich ist die Ernährung ein wesentlicher Bestandteil unseres Lebens.

caramelsecretsDu kannst dich richtig freuen auf das folgende Interview. Vielleicht wird dir dadurch einiges klarer und möglicherweise verschwinden so manche Blockaden ganz von alleine…

Liebe Melli, was ist dein Lieblingsgericht?

Lol..diese Frage habe ich nun gar nicht erwartet. Ich mag natürlich vieles, was wir als ungesund ansehen. Am Liebsten dieses Gericht meiner Tante: paniertes Schnitzel mit Reis und Currysoße. Oder mit Champignonsoße.

Auf deinem Blog gibt es zahlreiche Rezepte zu LowCarb und Paleo. Dies Ernährungsformen schränken kohlenhydratreiche Nahrungsmittel ein bzw. verzichten ganz darauf. Wie soll bloß ein Pizzatiger, so wie ich, auf seine Pizza verzichten?

Mein Tipp wäre die Pizza aus gesünderen Zutaten selbst zu machen anstatt zu verzichten. Es wird anfangs anders schmecken, aber anders ist ja nicht gleich schlechter. Ich habe anfangs meine Pizza aus Blumenkohlteig gemacht. Danach habe ich gesunde Mehle gefunden wie Kichererbsenmehl und diese benutzt um einen Pizzateig zu machen. Mittlerweile gibt es auch gesunde fertige Pizzaböden im Supermarkt. Und wenn man sich doch ab und zu eine “richtige” Pizza gönnt, ist das auch in Ordnung. Da würde ich persönlich lieber richtig lecker zum Italiener essen gehen und nicht einfach eine Billigpizza in den Ofen schieben.

Es gibt viele Menschen, die an Übergewicht leiden. Die meisten haben schon alle Diäten ausprobiert. Doch bisher hat noch nichts geholfen. Was kannst du diesen Menschen empfehlen? Wie können übergewichtige Menschen einen anderen Zugang zur Ernährung bekommen?

Ich würde alle Informationen zum Thema Abnehmen hinterfragen und nicht alles glauben, was in den “normalen” Medien darüber erzählt wird. Das wir weniger essen sollen um abzunehmen basiert beispielweise auf veraltetes “Wissen”. Wenn wir lernen besser zu essen anstatt weniger zu essen, können wir es uns mit dem Abnehmen erleichtern. Mit besser meine ich nicht generell auf alle Carbs zu verzichten, sondern einfach mehr Gemüse, mehr Wasser und mehr gesunde Fette zu sich zu nehmen. Dadurch bleibt man satt und fühlt sich wohl.

Wie wichtig ist Bewegung beim Abnehmen?

Zum Abnehmen ist es wichtiger gesünder und hochwertiger zu essen. Essen macht 80% vom Erfolg beim Abnehmen aus. Nicht Sport. Wir denken nur dass Sport wichtig ist, weil die Fitnessindustrie uns das schon seit Jahrzehnten einredet. Viele Menschen wollen auch viel Sport machen um abzunehmen, damit sie spüren, dass sie was tun. Aber wenn man sich dazu zwingen muss, ist das sowieso kontraproduktiv. Wenn du anderseits deine letzten paar Kilos loswerden willst oder deinen Körper formen möchtest, dann ist Sport ergänzend super, um neue Muskeln aufzubauen. Verstehe mich nicht falsch. Ich sage nicht, dass Sport nicht wichtig ist. Es ist nur für das Abnehmen weniger wichtig, als uns eingeredet wird.

Was hältst du eigentlich von veganer Ernährung? Ist vegan wirklich gesünder?

Ich bin nicht vegan und könnte es wahrscheinlich auch nicht. Ich verstehe es, wenn sich jemand so ernähren möchte. Es ist allerdings dann super wichtig, sich mit der Ernährung tiefgehend auseinanderzusetzten, nicht nur oberflächlich oder weil es im Trend ist. Nicht alles was man im Supermarkt mit dem Label “vegan” kaufen kann ist auch wirklich gesund. Wenn ich zum Beispiel vegane Brötchen oder Schnitzel sehe, geht mir die Galle hoch. Ein Brötchen oder Schnitzel ist nicht besser für dich nur weil es vegan ist (oder glutenfrei). Wenn man sich vegan ernähren will, dann richtig: mit Gemüse, Obst, Nüsse und Samen.

essverhaltenWas kann Mann/Frau bei Heißhunger – Attacken tun?

Heisshungerattacken sind fies. Das kenne ich auch. Man kann sie vorbeugen indem man mehr gesunde Fette isst, mehr Wasser trinkt, und gesunde Alternativen im Vorraus zubereitet. Wenn man gerne Kuchen isst, kann man das durchaus tun, aber man sollte sich den Kuchen vorher aus gesunden Zutaten selber gebacken haben. Ein gesunder Kuchen kann immer noch lecker sein und süß. Dann kann man Kuchen bei einer Heisshungerattacke essen und braucht kein schlechtes Gewissen dabei haben.

In deinem neuen Buch schreibst du, wie Menschen ihr Wunschgewicht mühelos erreichen können. Kannst du uns da noch ein paar Tipps geben?

Ich bin immer dafür sich mehr zu gönnen, anstatt sich was zu verbieten. Wenn man gesündere Alternativen isst, dann muss man sich nichts verbieten. Vielen Menschen hilft es schon mal mehr Wasser zu trinken, früher ins Bett zu gehen und mehr gesundes Fett (wie zum Beispiel natives Kokosöl) zu sich zu nehmen. Wichtig ist Sodas, Limos und Säfte zu vermeiden. Und sich nicht mehr zu wiegen. Man merkt ja wenn die Hose enger sitzt oder lockerer. Die Waage macht uns nur verrückt. Man kann es sich mit dem Abnehmen schwer machen oder einfacher. Die meisten Menschen machen es sich unnötig schwer und reden sich dann ein wie schwach sie sind, weil sie die Diät nicht durchgehalten haben. Das ist Blödsinn. Aber die Medien und Industrien wollen weiterhin, dass wir so denken. Sie machen ja ihr Geld damit.

Liebe Melli, vielen herzlichen Dank für das tolle Interview.

Wenn du mehr über Mellis Angebot erfahren möchtest, dann besuche doch ihren Blog:

http://caramelsecrets.de

Pin It on Pinterest