Eines Tages machte der Buddha mit seinem Schüler eine Wanderung. Er schnallte sich den Rucksack um und ging voraus. Der Schüler folgte ihm wortlos. Die ganze Zeit über sprach der Meister kein Wort. Der Schüler wunderte sich. Denn schließlich hatte ihm der Meister nicht angewiesen zu schweigen. Also fragte er ihn: “Meister, was möchtest du mich heute lehren?” Der Meiste lächelte seinen Schüler sanft an und ging einfach weiter.

Der Schüler folgte ihm. Nach einiger Zeit wurde er ungeduldig und fragte seinen Meister erneut: “Meister. Wir wandern jetzt schon seit Stunden auf diesem Berg herum. Ich habe noch viel zu tun im Kloster. Also, was möchtest du mich heute lehren?” Der meister lächelte wieder sanft, zeigte auf seine Füße und deutete seinem Schüler, dass er weiter gehen sollte.

Langsam wurde der Schüler ärgerlich. Aber er folgte seinem Meister, denn schließlich hatte er schon viel von ihm lernen dürfen. Diese Wanderung wird schon einen Sinn haben. Als er den Meister beobachtete merkte er, dass dieser stets auf seine Füße blickte.

Nach einiger Zeit hatten die Wanderer eine Steigung zu bewältigen. Der Schüler schaute entmutigt in Richtung Gipfel. “Was? Da soll ich nach stundenlanger Wanderung noch hinauf steigen?” Doch der Meister achtete nicht auf die Worte seines Novizen. Ehe der Schüler den Anstieg startete, war der Meister schon oben angelangt, machte es sich auf einem Baumstamm gemütlich und lächelte seinen Schüler freundlich an.

Die Kraft der kleinen Schritte

“So!”, sagte der Meister. Hier ist der Richtige Ort für die heutige Lehre. Setze dich neben mich und lausche meinen Worten. Ich möchte dir heute 2 Dinge lehren. Als erstes sollst du die Kraft der kleinen Schritte erkennen. Ich habe dich beobachtet als du bei der Steigung immer nach oben gesehen hast. Wie hast du dich dabei gefühlt, mein mutiger Novize?”

Der Schüler antwortete: “Ich war entmutigt. Ich konnte mir nicht vorstellen, dass ich jemals hier oben ankommen würde.”

Hier erfährst du wie du negative Gedanken in positive Energie umwandeln kannst

Die Affenschaukel ist eine sehr einfache aber extrem wirkungsvolle Coachingtechnik, um aus dem Karussell von negativen Gedanken auszusteigen. Du bekommst mehrKlarheitMutpositive Energie und mehr Lebensqualität.

Zu den Infos

Der Meister nickte und fragte weiter: “Was kannst du daraus lernen?”

“Ich weiß nicht, Meister? Vielleicht, dass ich auch schwierige Hürden meistern kann?” Der Meister antwortete: “Ja, das ist schon richtig. Wenn du allerdings mich beobachtet hast, dann wird dir aufgefallen sein, dass ich stets meinen Blick auf meine Füße gerichtet hatte. Ich habe mich auf jeden Schritt meiner Wanderung konzentriert. So ist es auch in deinem Leben mein lieber Freund. Wenn du einen steilen Weg vor dir hast, dann achte nur auf den nächsten Schritt. Richte deinen Blick nicht zum Gipfel. Dieser Blick wird dich entmutigen. Achte auf den Schritt, den du als nächstes machen wirst. So entdeckst du die macht der kleinen Schritte. Denn wenn du es eilig hast, dann gehe langsam!”

Wenn du es eilig hast , dann gehe langsam – aus Japan

Die Macht des ewigen JETZT

Danach nahm der Meister seinen Rucksack zog eine verdorrte Banane aus dem Sack und meinte zu seinem Schüler: “Jetzt folgt die zweite Lektion. Siehst du diese Banane?” Der Schüler nickte.

Daraufhin warf der Meister sie auf die Erde und kümmerte sich nicht mehr darum. Dann nahm er eine weitere, grüne, noch nicht reife Banane aus dem Rucksack und fragte wieder seinen Schüler: “Siehst du auch diese Banane?” Der Schüler nickte abermals.

Daraufhin legte der Meister die Banane neben sich hin und beachtete sie nicht weiter. Zuletzt holte er die dritte, reife und saftige Banane aus dem Rucksack, zeigte sie dem Schüler, schälte sie und aß sie genüsslich.

meisterAls er mit seinem Schmaus fertig war begann er zu lehren:

“Die verdorbene Banane ist die Vergangenheit. Sie kannst du nicht mehr genießen. Sie verdirbt dir den Magen. Wirf sie weg. Die grüne noch nicht reife Banane steht für die Zukunft. Auch sie kannst du nicht genießen. Leg sie beiseite und warte bis sie reif ist. Aber die reife Banane ist genau richtig. Sie steht für die Gegenwart. Diese Banane kannst du genießen. Sie wird dir Kraft, Mut und Energie geben. Mein lieber Schüler, im Hier und Jetzt findest du die Ewigkeit. Das Vergangene ist schon vorbei, die Zukunft ist noch nicht reif, doch im JETZT findest du das ewige Leben!”

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich widme dir diese kleine Geschichte vom Meister und seinem Schüler. Wir leben in einer sehr schnelllebigen Zeit und vergessen oft auf die einfachen aber wesentlichen Dinge. Im Job haben wir viele Aufgaben gleichzeitig zu erledigen. Denke an den Meister: “Wenn du es eilig hast, dann gehe langsam. Schritt für Schritt!”

Du kannst nur eine Sache im Hier und JETZT erledigen. Im Hier und JETZT liegt die macht des ewigen Lebens!

dankbarkeit

Geheimnisse selbstbewusster Menschen

- die 30 besten Übungen für mehr Lebensfreude

- ein Meditationsbuch (inkl. 3 Meditationen)

- 7 tägiges Email Coaching

- eine geführte Meditation für mehr Selbstvertrauen und Entspannung (Audio-Datei)

 

Danke für deinen Eintrag

Pin It on Pinterest